Degus (Octodon degus)

Angefangen hat es mit den Degus im September 1999. Das Pärchen Pünktchen und Felicitas hatte dann auch bereits am 30. Dezember 1999 Nachwuchs; weitere sechs Degus ...

Vier hat der Zooladen wieder aufgenommen und zwei weibliche Degus haben ein neues Heim bei einer Arbeitskollegin gefunden. Dies sind Bilder aus dem Frühjahr 2001 mit gut einem Jahr.


Und hier unten Bilder von den Eltern, 'Pünktchen' und 'Felicitas', aus verschiedenen Jahren.


Die Käfigprojekte

 

 

1. Käfig - Modell Kellerregal (Bild links)

 

 

Die Degus waren dem ersten, am Anfang auch schon recht grossen erschienenen gekauften Käfig, schnell entwachsen gewesen.

 

 

Aus einem IKEA-Regal entstand deshalb der linke Käfig mit einem Blecheinsatz für Heu und Spreu.

Dort unten haben sie nachts auch immer geschlafen.

 

 

Das Hauptproblem war das Aufsaugen des Urins vom Holz. Häufig entleerten sie ihre Blase beim Laufen im Rad und auf den oberen Ebenen.

Hier war dann jede Wochen eine Grundreinigung mit Essigwasser und kräftigem Nachwischen nötig.

 

Die Seiten erhielten dann noch zum Schutz des Zimmers zusätzliche Glasscheiben.

Der Maschendraht ist punktgeschweisst, dicker als normaler Maschendraht und er verhindert deshalb auch Verletzungen an den Pfoten beim Klettern.

Die Äste habe ich dann regelmässig gegen Neue getauscht.

 

 

 

 2. Käfig - Modell Vogelvoliere (Bild unten)



Nach 5 Jahren hatte der erste Käfig definitiv ausgedient.

Als Ersatz haben wir eine Vogelvolliare gekauft und zum Degukäfig umgerüstet.


Auch hier war das einzige Problem das umliegende Zimmer zu schützen. Der Käfig selber liess sich mangels Holzkonstruktion einfach säubern.



Erst mit der Zeit, nach zunehmendem Alter der Degus traten neue Probleme auf.

Viele Degus bekommen durch Diabetes eine zunehmende Sehschwäche bis Blindheit. 

Sie sind dann darauf angewiesen, dass der Käfig nicht mehr verändert wird und eben alle Äste, Treppen und Podeste an den entsprechenden Stellen verbleiben.

Sicherheitshalber sollten diese dann auch nicht mehr zu hoch angebracht sein.



Häufig klettern die Degus aber auch an den Käfigwänden hoch und lassen sich dann einfach fallen ...

2005 - 'Pünktchen'  &  'Felicitas'     

2006 - 'Felicitas'  &  'Tina'       

 

Nach dem plötzlichen Tod von Pünktchen im Februar 2006 haben wir Tina (nur 1/2 Jahr jünger) über eine Degu-Vermittlung im Internet gefunden und aufgenommen. Die Eingewöhnung verlief problemlos. Beide Weibchen haben sich gleich gut verstanden.

2007 - 'Felicitas'  &  'Tina'        


Foren



Literatur